MarkoZeiller.com 2014
DE | EN

Rückblick

Teilnehmende der Workshops, Foto: MIMF
Probe, Foto: Marko Zeiler
Eröffnungskonzert, Foto: Marko Zeiler
Open Air, Foto: Tom Lamm
Schlusskonzert, Foto: Tom Lamm
Schlusskonzert, Foto: Tom Lamm
Schlusskonzert, Foto: Tom Lamm

Knapp 100 Musikbegeisterte haben an den Workshops für Komposition und Chorgesang teilgenommen, bei der dreiteiligen Konzertreihe wurden insgesamt ca. 1000 Besucherinnen und Besucher verzeichnet.


Den Auftakt machte Juan Garcia-Herreros alias Snow Owl, der am 16. August den Konzertsaal im Hotel Zum Brauhaus zum Kochen brachte. Er trat mit seiner Gruppe im Anschluss an die Tournee durch Bulgarien und Serbien auf. Die Veranstaltung, organisiert von der Kulturvereinigung Murau, war außerordentlich gut besucht, in aller Eile mussten sogar noch zusätzliche Sessel in den Saal gebracht werden. Im Zentrum stand die sechssaitige Kontrabass-Gitarre, die Garcia-Herreros wie kein anderer beherrscht. Er trug darauf seine Eigenkompositionen vor und hielt das Publikum in Atem. Ein weiteres Highlight war das Percussion-Solo von Roberto Quintero. Die international besetzte Formation besteht aus Juan Garcia-Herreros (Kolumbien) - Contrabass Guitar, Roberto Quintero (Venezuela) – Percussion, Stoyan Yankoulov (Bulgarien) - Drums und Tupan, Marko Crncec (Slovenien) – Keyboard, Marcio Tubino (Brasilien) - Saxophon und Flöte, Bertl Mayer (Österreich) – Mundharmonika und Alejandra María Garcia-Herreros (Kolumbien) E- Violine.

Das Open Air am darauffolgenden Mittwoch bot Rock und Pop sowie einen kleinen Vorgeschmack auf das Schlusskonzert. Trotz frischer Temperaturen fanden sich zahlreiche Gäste am Hauptplatz Murau ein und ließen sich den Spaß an der Musik nicht nehmen. Neben den kanadischen Gästen des Chors Enharmony standen auch Sextett Adrett und Anja Obermayer, Mr. E. & Me sowie die Eva Moreno Group auf der Bühne.

Höhepunkt war auch in diesem Jahr das Schlusskonzert, das am 21. August stattfand. Ca. 600 Besucherinnen und Besucher fanden den Weg in die praktisch ausverkaufte WM-Halle. Eine Wandverkleidung aus Stoff und ein spezielles Lichtkonzept sorgten für festliche Atmosphäre in dem sonst so nüchternen Raum. Eröffnet wurde das Konzert von Stargast Luis Ribeiro, der in letzter Minute engagiert werden konnte. Der gebürtige Brasilianer ist Perkussionskünstler und ein sehr gefragter Meister seines Faches. Die Musikerinnen und Musiker sowie der Festivalchor marschierten dann zu seinen Rhythmen schwungvoll ein. Ribeiro spielte ganz in MIMF-Manier gemeinsam mit den anderen Mitwirkenden während des gesamten Konzerts. Kennzeichnend für das MIMF und insbesondere für die Herangehensweise von Zane Zalis ist nämlich die Offenheit zu Beginn des Festivals. Wie das leere Blatt Papier zu einem kunstvollen Kolibri gefaltet werden kann, der das Logo des Festivals ziert, so entsteht das Schlusskonzert indem zu Beginn möglichst viele Möglichkeiten offen gelassen werden. Dadurch kann auf alle Gegebenheiten flexibel reagiert werden, z.B. können talentierte Künstlerinnen und Künstler auch kurzfristig eingebunden werden. Daraus entwickelt sich im Laufe der Festivalwoche eine besondere Dynamik, die beim Schlusskonzert auch das Publikum erfasst.
Auf dem Programm standen fünf Uraufführungen von eingereichten Kompositionen sowie Neuinterpretationen bekannter Stücke. Einer der Höhepunkte war der Auftritt des Musikverein Stadtkapelle Murau, der das Stück Nostos von Zane Zalis uraufführte – ein bewegender Moment für Mitwirkende und Publikum. Es handelt sich um ein etwa elfminütiges Werk, das einen starken Gegenwartsbezug hat, denn es geht darin um das Thema Flucht und um die schwierige und schmerzhafte Rückkehr in die alte Heimat. Ein weiteres Highlight war der Auftritt des kanadischen Kammerchors Enharmony, der beim MIMF zu Gast war. Das Publikum ließ sich von der ersten Minute von der Musik mitreißen und verlangte noch einige Zugaben. Für die Künstlerinnen und Künstler gab es am Ende Standing Ovations.

Wir freuen uns auf die kommenden Jahre!

 

Festival 2016: 19. - 26. August


 

 

NEU: Stargast des Schlusskonzerts ist LUIS RIBEIRO!

Tickets ab sofort erhältlich!

Tickets fürs Schlusskonzert ab sofort erhältlich!

 

 

 

 

CD ab sofort erhältlich!

CD vom MIMF Schlusskonzert 2014

 

 

 

 

Gefördert aus Mitteln der Kunst- und Kulturförderungen Steiermark

 

 

 

Initiiert und gefördert durch die Murauer Kultur- und Stadtmarketing Gesellschaft m.b.H.

 

 

 

 

 

 

 

Wir danken folgenden Sponsoren für die Unterstützung!

Organisation und Information

Murau International Music Festival

DI(FH) Marko Zeiler
Raffaltplatz 10
A-8850 Murau

Tel: +43(0)650/8401604

E-Mail: office@mimf.at

Web: www.markozeiler.at

 

 

 

 

MURAU INTERNATIONAL MUSIC FESTIVAL | office@mimf.at | t: +43 650 840 1604 | www.mimf.at